Charakter und Eigenschaften der Farben
 
Was wäre ein Maler ohne Farben? Wie grau wäre unsere Welt, wenn unser Schöpfer nicht so eine wundervolle Farbvielfalt benutzt hätte, als er die Erde, mit allem was darauf lebt und wächst, bedacht hätte? Farben bereichern nicht nur unser Leben, sonder sie haben auch einen grossen Einfluss auf uns. Wie dem auch sei, Norbert, mein Lebensgefährte, hat sich einmal Gedanken über die Farben gemacht und wie ich finde, einen sehr interessanten und tollen Bericht verfasst.
Diesen Bericht schenkt er mir für meine Homepage und mit grosser Freude und Dankbarkeit setze ich ihn natürlich liebend gerne hier auf meine HP - sind doch die Farben meine wichtigsten Utensilien in meiner Malerei.
 
 
Norberts Bericht:
 
 
Farben haben Symbolkraft.
Sie vermitteln Stimmung und steuern Emotionen.
 
 
Jeder Mensch hat seine Vorliebe für eine bestimmte Farbe. Aber auch in der Industrie oder in der Psychologie sind Farben von grosser Bedeutung. Weil es mich sehr interessierte, was man über Farben alles herausgefunden hat und welche Aussagekraft Farben tatsächlich haben, habe ich eine Zeitlang in allen möglichen Quellen (sie sind mir leider nicht mehr bekannt, aber zum grössten Teil im Netz nachzulesen) darüber recherchiert und folgenden Bericht verfasst.
 
Farben, respektiv die Vorliebe für die eine oder andere Farbe, können einiges über die momentane Situation eines Menschen aussagen, ihn beschreiben oder ihn sogar charakterisieren.
Es ist unerheblich, dass die Vorliebe zu einer bestimmten Farbe gut oder schlecht sein könnte. Denn alle Farben versinnbildlichen positive und negative Eigenschaften.
Zudem kann die Vorliebe zu einer bestimmten Farbe im Verlauf der Zeit auch ändern. Aber das wäre ja dann auch der Beweis dafür, dass sich dann auch die jeweilige Situation und das Befinden mehrmals im Leben eines Menschen verändert.
Viele Faktoren hängen davon ab, welche Farbe man gerade bevorzugt oder welche man gerne hat.
Einige dieser Faktoren sind die, dass man mit jeder Farbe irgendwelche Erinnerungen und/oder Erlebnisse verbindet, die dann Freude und Erwartungen, aber auch Enttäuschungen, Traurigkeit oder gar Schmerzen auslösen können.
Sicher kann man noch sehr viel über die Vorliebe zu der einen oder anderen Farbe sagen oder schreiben, ich denke mal, man könnte ganze Bücher darüber füllen, sofern es sie nicht schon gibt.
Ich habe vorerst mal nur versucht, ein paar wenige Aspekte aufzuzählen.
Sicher habt auch ihr eure Erfahrungen gemacht, beim Betrachten eines farbigen Anblicks, sei es ein Foto, ein Bild, draussen in der Natur, im Frühling, wenn die Natur neu erwacht, im Sommer, wenn alles grünt und blüht, im Herbst wenn sich die Natur dem Winterschlaf zuwendet, farblich gesehen die schönste Jahreszeit, wenn sie sich in all ihrer Pracht präsentiert; und schlussendlich im Winter, wenn das reine Weiss einer Schneedecke die ganze Natur wie ein feine Decke alles zudeckt, so als ob sie die gesamte Natur schützen und beschützen möchte
Also denn, ich wünsche Euch gute Unterhaltung und viel Vergnügen dabei.
 
Herzlichst
Norbert
 
Die Farbe Blau
 
Positiv
Himmel Meer Ruhe Vertrauen Spiritualität Stabilität Friede Einheit
 
Eine der schönsten Farben die wir kennen ist mit Bestimmtheit Blau, mit der wir im täglichen Leben auf die vielfältigste Art konfrontiert werden.
Bei der Farbe blau denken wir unvermittelt an Himmel, Firmament, Meer, Wasser.
Und all diese Elemente regen tatsächlich die positiven Eigenschaften dieses Menschen und somit schlussendlich zur Spiritualität an. Innerer Friede, grosse und ausgeglichene Stabilität sind die positiven Folgen.
Der Mensch, der Blau bevorzugt ist sehr zuverlässig und man kann sich hundertprozentig auf ihn verlassen. Er hält an seinen Versprechen fest und ist ausgesprochen treu.
Der Blauliebhaber schenkt Vertrauen, aber er erwartet auch welches.
Er ist ein ruhiger und wohlüberlegter Mensch.
In Friede und Einheit mit sich und den Mitmenschen zusammenzuleben sind seine angestrebten Zielsetzungen.
Es sind eigentlich nur noch logische Zugaben zu einem positiv eingestellten Blauliebhaber.
 
Negativ
Nachlässigkeit Traumtänzerei Melancholie Mysterium Konservativ
 
Jedoch all das kann bei zu grosser Konzentration im spirituellen Bereich entweder zu Nachlässigkeit oder Traumtänzerei führen, da der Mensch es versäumt hat, trotz aller positiven Eigenschaften auf dem Boden der Realitäten zu bleiben.
Gerade das Vertrauen, das er so grosszügig schenkt, macht ihn leider oft blind für die Realität, aufgrund dessen er dann auch oft schamlos ausnützt wird. Das kann er dann auch ohne weiteres als Mysterium empfinden und versteht sich und die Welt nicht mehr.
Nach negativen und bösen Erfahrungen kann der Schritt in einen melancholischen Zustand, vielleicht sogar in Selbstmitleid zu verfallen, dann nicht mehr weit entfernt sein.
Der Blauliebhaber ist zudem ein echt konservativer Mensch der Traditionen mit allen Mitteln aufrechterhalten will, das aber auch wieder ohne weiteres als positiv bewertet werden kann.
 
Die Farbe Gelb
 
Positiv
Sonne Mond Sterne Sommer Frische Heiterkeit Gold Ernte Innovation Sonnig Leuchtend
 
Gelb als eine der Grundfarben lässt sich mit blau vermischen und es entsteht grün. Die Vorliebe für gelb versinnbildlicht sicher in erster Linie Sonne, Sommer, Wärme, aber auch Gold, Frische, Heiterkeit eben alles was damit zusammenhängen kann, wenn man Sonne im Herzen hat. Und all diese positiven Aspekte setzen dann auch eine gewisse Energie im Menschen frei, der bereit ist für Neues, für Innovationen und, naja, nicht zuletzt die Energie, die es braucht, um zu Ernten, was man gesät hat, sei es physisch oder psychisch.
Der Gelbliebhaber strahlt meistens auch sehr viel Energie und Heiterkeit aus, ist begeisterungsfähig für alles Neue und schafft es, mit seiner positiven Einstellung seine Mitmenschen dahingehen du beeinflussen.
 
Negativ
Feigheit Verrat Eifersucht Gefahr Krankheit Torheit
 
Leider versinnbildlicht Gelb auch sehr schmerzhafte und negative Eigenschaften. Feigheit und Verrat resultieren nicht zuletzt auf Grund von Torheit, aber auch von Unwissenheit. Es ist auch darauf zurückzuführen, dass der Gelbliebhaber sehr viel und vor allem blindlings den Menschen in seiner unmittelbaren Umgebung sein Vertrauen schenkt.
Leider hat es dann zur Folge, dass bei einer etwaigen Enttäuschung auch die Gefahr besteht, einer Krankheit anheim zu fallen.
Und nicht zuletzt wird dieser Mensch auch sehr oft von einer beinahe krankhaften Eifersucht gequält, die ihn ebenso krank machen kann.
Apropos Eifersucht, hier noch eine Definition derselben: „Die Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.“
 
Die Farbe Grau
 
Positiv
Intelligenz Reife Wohlstand Würde Hingabe Zurückhaltung
 
Grau ist die Vorliebe des ruhigen und besonnenen Menschen. Er besitzt einen hohen Grad an Intelligenz und Würde, die ihn förmlich mit einer Aura umgibt.
Meist ist es ein Mensch, der es aufgrund dieser Qualitäten zu einem gewissen Wohlstand gebracht hat.
Trotzdem ist er unauffällig, diskret und übt Zurückhaltung im täglichen Leben.
Neue Projekte verwirklicht er erst nach genauem Prüfen und reiflicher Überlegung. Wenn er aber dann in die Verwirklichungsphase geht, tut er das mit Hingabe und hundertprozentigem Engagement.
Zudem ist er gar oft bereit, sich selbstlos und uneigennützig für andere einzusetzen Das zeugt von Reife.
 
Negativ
Verwirrung Verfall Beton Schatten Depression Langeweile Kühle Dezent Bescheidenheit
 
Aufgrund der so guten und positiven Eigenschaften des Grauliebhabers kann aber auch ganz schell Langeweile, Verwirrung und Enttäuschung entstehen.
Da er mit Leichtigkeit alles erreicht, was er erreichen will, löst es in ihm gar oft Langeweile aus. Aufgrund seiner Selbstlosigkeit und Uneigennützigkeit sind ihm materielle Werte weniger wichtig, und ist oft verwirrt, ja vielleicht sogar empört, dass ideelle Werte nicht mehr geschätzt werden. Materiell gesehen sind graue und kahle Betonwände für ihn Sinnbild der Vergänglichkeit und sieht darin den Zerfall jeglicher Materie
Und all diese negativen Aspekte werfen natürlich auch Schatten, in dessen Umfeld sich niemand wohl fühlt. Sie können in ihm sogar unter Umständen eine tiefe Depression auslösen.
 
Die Farbe Grün
 
Positiv
Vegetation Natur Frühling Fruchtbarkeit Leben Hoffnung Sicherheit Normalität Ruhe Harmonie Blühe Naturverbunden Entspannung
 
Im Frühling blüht und grünt alles. Die Natur erwacht zu neuem Leben. Die gesamte Vegetation erwacht aus dem Winterschlaf. Die Aussaat schlägt Wurzeln, wächst heran, gedeiht und reift.
Und im Gegensatz zu Gelb, das den Sommer und auch Herbst versinnbildlichen kann, tut es grün für den Frühling. Alles in der Natur erscheint in sattem Grün, das dann im Sommer und Herbst zu gelb und braun wird.
Der Mensch hofft auf die Kraft der Natur und glaubt auch daran, er ist sogar davon überzeugt, dass alles fruchtbar sei und sich mehret. Es gibt ihm eine gewisse Sicherheit, dass alles seinen gewohnten Gang nimmt, sich jedoch nicht weiter darum kümmert, weshalb und wieso das so ist, schlicht ausgedrückt, für ihn ist es die ganz simple Normalität.
Der Fortgang allen Lebens, auch das Seinige, basiert auf der Hoffnung  und im Wissen von Sicherheit und Normalität.
 
Negativ
Verfall Unerfahrenheit Neid Geiz Drückeberger Pech
 
Logischerweise ist alles was neu beginnt und wächst, alles Leben und die Natur, die ne erwacht auch wieder dem Verfall gewidmet. Und diese Unbeschwertheit zu allem Existenten ist seiner Unerfahrenheit zuzusprechen. Er drückt sich ein wenig und ist vor allem unbekümmert wenn es darum geht, zu ergründen, weshalb all das geschieht, was geschieht.
Hinterfragen, ergründen, erforschen oder gar selbst Näheres zu erfahren wird er nicht, da er sich vor dessen Aufwand gerne drückt. Wenn es jemandem ihm gegenüber aufgrund seiner Qualitäten und Qualifikationen besser geht als ihm, platzt ihm vor Neid der Kragen und in der Folge kehrt Resignation ein. Dass er es seinem eigenen Verschulden zuzusprechen hat, will er nicht erkennen und meint sogar, er werde dauernd vom Pech verfolgt.Besitzt er jedoch Schätze, seien sie materieller oder psychischer Art, ist er kaum davon zu trennen und geht ausgesprochen geizig damit um.
 
Die Farbe Rot
 
Positiv
Rose Sieg Leidenschaft Liebe Stärke Energie Sexualität Vitalität Aktivität Lebendigkeit
 
Als erstes denken wir bei dieser Farbe an die Rose. Die ideale Rose trägt in erster Linie die Farbe rot. Der Liebhaber von Rot ist ein starker, energischer und von Leidenschaft geprägter Mensch. Er ist ein Siegertyp, der alles in seiner Macht stehende unternimmt, bei jeder Prüfung als Gewinner hervorzugehen. Und natürlich ist bei solch einem Menschen Liebe, zu Mitmenschen und zum Partner sehr eng verbunden und selbstverständliche Bedingung  wie bei all seinen Unterfangen, auch in der Sexualität. Und gerade in diesem Bereich, der Sexualität gehört unabdingbar die Liebe dazu. Sexualität ohne Liebe ist für ihn undenkbar. Perfektion ist sein Schlüsselwort, das er in allen Lebenslagen und in all seinen Unterfangen mit einbezieht. Dies fällt ihm auch deshalb so leicht, weil er sich eben mit Liebe, Leidenschaft und ungeahnten Energien an alle seine Unterfangen heranwagt.
 
Negativ
Blut Krieg Feuer Gefahr Wut Teufel
 
Bei Rot sieht man bestimmt auch Blut. Blut fliesst bei Krieg, Feuer, Gefechte, Unfällen und Gefahren jeglicher Art. Rot versinnbildlicht auch Wut, vielleicht auf sich selbst, vielleicht auf andere, aber sicher ob der Erkenntnis seines eigenen Unvermögens, das zu erreichen und zu bewerkstelligen, was er im positiven Bereich zu erlangen versucht. Gar oft hadert er mit dem Schicksal und denkt gar oft daran: “Da ist der Teufel mit im Bunde.“
 
Die Farbe Schwarz
 
Positiv
Kohle Energie Stabilität Förmlichkeit Solidität Verschwiegenheit, Anonymität Klugheit Eleganz Kostbarkeit
 
Das Entzünden von Kohle gibt Wärme ab, die dem Menschen Behaglichkeit und Stabilität spendet. Es ist dann die Behaglichkeit der Wärme, sei sie physisch oder psychisch, die dem Schwarzliebhaber Stabilität und Ruhe schenkt, kurz gesagt, er liebt seine unmittelbare Umgebung, die er sich selbst so gestaltet. In Gesellschaft bleibt er recht gerne anonym und stellt sich diskret in den Hintergrund, bleibt unauffällig und freut sich am Erfolg seiner unmittelbar Nächsten, dies können enge Freunde, Vertraute oder gar Liebste sein. Schwarz versinnbildlicht jedoch auch Energie. Der Freund von Schwarz kann viele Energie generieren und ist fähig, sie auch weiterzugeben. Der Schwarzliebhaber vermittelt gutes Benehmen und Anstand, es sind sogar seine Stärken. Solidität ist sein Ziel, das er sich immer wieder setzt, um im Leben etwas zu erreichen. Aufgrund seiner Verschwiegenheit kann man kann sich jederzeit und blindlings auf seine Diskretion verlassen. Anonymität ist eine weitere positive Qualität, die diesen Menschen vertrauenswürdig macht. Er wird deshalb auch von den Mitmenschen geschätzt und respektiert.
 
Negativ
Nacht Angst Leere, Trauer Tod Böses
 
Die Nacht löst eine gewisse Unbehaglichkeit im Menschen aus und vermittelt jeweils Ähnliches wie Angst. Angst vor einer gewissen Leere, Angst vor bösen Mächten, Erlebnissen, Angst vor dem Alleinsein, vom Alleingelassen werden, Angst vor dem Tod. Trauer erfasst ihn, wenn er leidvolle Erlebisse hat oder hatte, wenn er mit dem Tod konfrontiert wird. Trauer wandelt sich dann langfristig auch um in Traurigkeit, die ihn dann unter Umständen ein ganzes Leben lang begleiten wird. Finstere und böse Mächte scheinen ihn zu begleiten und er findet scheinbar keinen Weg, aus dieser Leere herauszukommen. Auch diese Empfindungen verletzten und beschäftigen ihn und bewirken gar oft, dass er als sehr trauriger Mensch betrachtet wird.
 
Die Farbe Weiss
 
Positiv
Schnee Reinheit Unschuld Friede Leichtigkeit Sauberkeit Freudvoll Erfrischend
 
Der Farbe Weiss wird ganz spontan die Reinheit und Unschuld assoziiert. Auch der frisch gefallene Schnee auf Wiesen und Feldern erweckt den Eindruck von reiner und sauberer Natur, Reinheit und Sauberkeit. Der Anblick der schneebedeckten Landschaft beruhigt ausserordentlich und vermittelt den Eindruck von Friede und Leichtigkeit. Wenn Weiss die Lieblingsfarbe ist, kann der Mensch in solchen Momenten sein Herz, seinen Geist und seine Seele so richtig baumeln lassen. Die Farbe weiss symbolisiert Reinheit und Unschuld. Engel werden vorwiegend in weissen Kleidern abgebildet. Er stellt sich vor, Engel sind der Inbegriff von Reinheit. Nicht zu letzt versinnbildlicht auch das weisse Brautkleid die Unschuld der Braut, wie es ursprünglich gedacht war. In unserer heutigen, aufgeklärten Zeit hat das weisse Brautkleid jedoch eine ganz andere Bedeutung erhalten. Der Weissliebhaber ist sehr friedliebend und es fällt ihm auch sehr leicht, dies seine Mitmenschen fühlen zu lassen. Dieser Mensch legt zudem sehr viel auf Sauberkeit und Hygiene, um nicht zu sagen, dass er beinahe pedantisch auf Sauberkeit bedacht ist.
 
Negativ
Sterilität Kälte Krankenhaus Verletzlichkeit Leichenblässe Kapitulation
 
Aber ganz nahe bei diesem schönen, weissen Frieden kann auch der Tod lauern. Sensibilität, Verletzlichkeit oder  gar Verletzbarkeit werden durch Weiss vermittelt. Weiss versinnbildlicht auch Sterilität und dies ist natürlich enorm wichtig, wenn Einflüsse wie Kälte, Krankenhaus, ja sogar der nahende Tod einwirken, Sterilität ist dann auch eng damit verbunden.
Der Weissliebhaber ist aufgrund seiner positiven und guten Eigenschaften auch sehr sensibel und leicht verletzlich. Wenn ihm Leid widerfährt, verfällt er dann gar oft in Resignation, Trauer und in Traurigkeit und zu guter letzt in Kapitulation. Urplötzlich kann dann Schwarz seine Lieblingsfarbe werden, mit der er das ausdrücken will und kann, was ihn bewegt, was und wie er fühlt, was in ihm vorgeht. Der Schritt von Weiss zu Schwarz und umgekehrt ist dann so gering, ja sie sind sehr nah beieinander und sind die Folgen der Empfindungen, die diesen Menschen beeinflussen.
Übrigens, auch maltechnisch sind Weiss und Schwarz sehr eng verwandt miteinander. Es sind die beiden Farben, die sich im Zusammenspiel aller Farben ergeben.
 
 
 

Na, hab ich zu viel vrsprochen? Norberts Bericht war doch sicherlich nicht nur interessant, sondern auch aufschlussreich. Alsich ihn zum ersten Mal gelesen habe, fand ich meine Charaktereigenschaften tatsächlich in meinen Lieblingsfarben wieder - natürlich werde ich meine Lieblingsfarben hier nicht verraten     

In diesem Sinne

herzlichst Merlin

 

 

Flag Counter







 









 



nach oben